Montag, 26. Oktober 2015

Sternstunden 2015 – Teil 1

Oder: Erfolgreiche Verkäufe in Pliening!

Gerade steckte ich noch in den Planungen für die diesjährigen Märkte, da ist der erste von dreien auch schon vorüber, denn gestern fand der Hobbykünstlermarkt in Pliening statt, wo ich ja zum ersten Mal mit von der Partie war. Die Spannung im Vorfeld war groß, denn wenn man nicht so genau weiß, was einen vor Ort wirklich erwartet, sind alle Planungen mit viel Spekulation verbunden – wie sind wohl die Lichtverhältnisse, welche Größe und Lage wird unser Stand haben, werden die Standnachbarn nett sein, wird die Organisation vor Ort funktionieren ... Fragen über Fragen.

Eine Frage kann ich mit Überzeugung beantworten: Die Organisation vor Ort war, ebenso wie schon im Vorfeld, oberste Sahne! Ich habe schon einige Märkte mitgemacht, aber so gut durchdacht und ausstellerfreundlich habe ich es bisher noch nirgendwo erlebt. Service wurde wirklich groß geschrieben, sei es bei der Flexibilität bei Sonderwünschen an Standplätze, durch die Bereitstellung spezieller Ausstellerparkplätze beim Supermarkt vis-à-vis oder sei es durch vergünstigte Kaffee- und Essenspreise für die Aussteller  – und das nicht nur bei der voll zahlenden Kundschaft, sondern ohne Einschränkung auch uns gegenüber, obwohl unser Standplatz ja auch noch großzügigst gesponsert wurde. Dafür – ich hoffe, man schaut hier rein ... – sage ich auch auf diesem Weg noch mal ein ganz großes Dankeschön an die Veranstalter.

Wenn wir beim Dankeschön sagen sind, sende ich ein solches auch noch mal an Brigitte P. und Gisela R. – eure Pakete sind gerade noch rechtzeitig gekommen, um die Waren noch mit in die Marktkisten zu packen ... nur Fotos konnte ich vorher nun nicht mehr machen.

Auf den Fotos wird die eine oder andere von euch sicher ihre Sachen erkennen, auch Sachen, die ich wegen der schlechten Besucherlage im letzten Jahr nicht verkaufen konnte und überwintern musste. Davon konnten wir gestern schon das eine oder andere Teil erfolgreich verkaufen – die Kasse hat überhaupt ordentlich geklingelt und ich bin sehr zufrieden mit dem Zwischenergebnis, das, so viel verrate ich an dieser Stelle schon einmal, zusammen mit den Verkäufen, die ich vorab schon tätigen konnte, schon höher liegt als das Gesamtergebnis im enttäuschenden letzten Jahr. So macht das Spaß!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen